WIENER ACHSE

Nationen und Generationen übergreifender Austausch im Kontext der Künste

Wiener ACHSE ist eine Bewegung, die sich mit dem Bewusstsein für Ästhetik und Unabhängigkeit in allen gesellschaftlichen Schichten auseinandersetzt. Sie etabliert experimentelle, interdisziplinäre Formate, unkonventionelle Kunstvermittlung und pflegt konsequent utopische Ambition und Innovation.

Kunstgeschehnisse, in Form von progressiven Konzertformaten, zeitgenössischen bildenden Ausstellungen, und performative, theatralische und installative Arbeiten, finden im öffentlichen Kontext ihren Platz. Junger Kunst wird Plattform geboten, regelmäßig werden Auftragswerke vergeben und Uraufführungen produziert.

Die Arbeit der im Jahr 2012 begründeten Wiener ACHSE beruht auf dem Zusammenhalt und der Zusammenarbeit durch eine starke Gemeinschaft im Wiener Kunstmilieu und über dieses hinaus. Der Verein weist ca. 120 aktive Mitglieder auf und finanziert sich maßgeblich auf Tauschbasis, durch persönliche monetäre Zuwendungen, und teils aus öffentlichen Mitteln.

Ein Rezipieren im Sinne sozialer und gesellschaftlicher Barrierefreiheit wird angeboten. Die Idee des einzigartigen Kunstvermittlungskonzeptes der Wiener ACHSE wird von jungen und renommierten österreichischen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern getragen. Die Veranstaltungen finden zumeist an dezentralen Orten statt, dabei werden dem jungen Wiener Milieu weitgehend unbekannte Räumlichkeiten bei freiem Eintritt zugänglich gemacht.

Wiener ACHSE mit Sitz in Wien, bietet unterrepräsentierten Künstlerinnen und Künstlern aller Generationen, Nationen und jeglicher Sparten, eine Möglichkeit, ihr Schaffen einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren und zum Gespräch zu stellen. Ein Fokus liegt dabei auf der Akquirierung neuer Publikumsschichten für die Künste und die Schaffung eines Bewusstseins für den Kunstsinn. Wiener Achse kennzeichnet sich durch ihre feste Verankerung und gute Vernetzung im Wiener Kunst- und Kulturmilieu. Zeitgeister aller Gesellschaftsschichten und Generationen sind der ACHSE verbunden, und fördern Vermischung und Austausch kulturgesellschaftlicher Subkulturen.